Über Gestalttherapie

Über Gestalttherapie

Gestalttherapie ist situativ, achtsam, kreativ,
individuell, raumgebend und wertschätzend.

Die Gestalttherapie ist eine eigenständige Therapieform, in der du als Mensch Zeit und Raum bekommst. Bei der Gestalttherapie geht es nicht um Plastizieren, Malen oder Werken – leider ist der Begriff häufig irreführend. Vielmehr wird miteinander gesprochen, gefühlt, wahrgenommen und ausgetauscht. Wenn es passt wird die Stuhlarbeit als Methode eingesetzt, bei der innere Anteile äußerlich auf je einem Stuhl Raum finden, für sich genommen gefühlt werden können, Achtung und Berechtigung bekommen und in einen Austausch gehen können. Dadurch wird die innere Wahrnehmung und Integration unserer verschiedenen inneren Seiten gestärkt.
Die Gestalttherapeutin ist emotional berührbar und ganz da. Das, was bei dir da ist, darf da sein, wird wertschätzend gesehen und kann sich ordnen. Manchmal erscheinen Gefühle als zu groß und es ist gut, jemanden bei sich zu haben, der zuhört, diese Gefühle mitträgt, sie bezeugt und sich davon berühren lässt.

Photo by Olenka Sergienko on Pexels.com

Dabei wird eine Kraft wirksam, die weiterträgt und Neues entstehen lässt. Diese Kraft entsteht aus der individuellen Begegnung zwischen Gestalttherapeutin und Klientin/ Klient. Durch das gemeinsame Experimentieren mit den neuen Entdeckungen können diese in den Alltag hineinwachsen.

Der Mensch kann ganz werden – ganz sich selbst, ganz im Kontakt mit sich und ganz in wohlwollendem Kontakt mit der Welt um ihn herum. Daraus entsteht ein lebensvoller und individueller Selbstausdruck. Das Leben kann kreativ gestaltet werden. Es ist ein Entstehen der Zukunft im aktuellen Moment.

Die Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie e.V. hat auf ihrer Website eine empfehlenswerte, umfassendere Beschreibung der Gestalttherapie. Diese findest du hier.

Rahel Gerdes | Hauptstraße 41 | 15374 Müncheberg
Tel: 0151-10787097 | E-Mail: kontakt(@)rahelgerdes.de

%d Bloggern gefällt das: